Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Stunde der Gartenvögel: Beliebte Mitmach-Aktion geht in die nächste Runde

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Der „Klassiker“ der bundesdeutschen Naturschutz-Mitmachaktionen geht in die nächste Runde: Vom 8. bis 10. Mai heißt es wieder, alle innerhalb einer Stunde beobachteten Vögel in Garten, Kleingarten oder Park zu notieren und dem NABU zu melden.

„Mit dieser beliebten Mitmachaktion, die von der Breite der Bevölkerung angenommen wird, verfolgen wir vor allem zwei Ziele“, erläutert NABU-Vorsitzender Dr. Nick Büscher den Aufruf, sich daran zu beteiligen: „Über die Jahre erhalten wir eine ungeheure Fülle an Meldedaten zu den Vögeln des Siedlungsraumes und können darüber Trends erkennen, wie sich die Situation der Vogelarten darstellt – und damit erhalten wir wertvolle Hinweise auf den Zustand dieser Lebensräume. Gleichzeitig wird dadurch erreicht, dass sich bundesweit zehntausende Menschen, Groß und Klein, mit der Vogelwelt, der Natur und damit letztendlich auch mit Fragestellungen des Naturschutzes beschäftigen“, berichtet der Naturschützer.

„Damit wird auch einer verheerenden gesellschaftlichen Entwicklung entgegengewirkt – dem Verlust von Artenkenntnis, denn nur was ich kenne, kann ich auch schützen, und nur was ich zu entbehren drohe, ist Ziel meines Einsatzes.“ Daher sei die NABU Stunde der Gartenvögel „ein nicht mehr wegzudenkendes Instrument des Naturschutzes in Deutschland“, so wie die Vorbildaktion, die in Großbritannien bereits eine jahrzehntelange Tradition habe.

01-rintelnaktuell-nabu-beobachten-amsel-jungvogel
(Foto: privat)

Da die Teilnahme denkbar einfach ist, hofft Dr. Büscher wieder auf eine große Welle der Beteiligung in Rinteln: „Aufgerufen sind sowohl Privatpersonen als auch Schulklassen, Vereine und Betriebe!“ Dazu hält der NABU bereits jetzt kostenlose Materialien bereit: Teilnahmebroschüren sind in zahlreichen Rintelner Geschäften erhältlich. Aber auch online ist die Teilnahme möglich – unter www.stunde-der-gartenvoegel.de.

„Mittlerweile gehen über 90 Prozent der Meldungen online ein“, berichtet der NABU-Vorsitzende. Zudem können am 9. und 10. Mai in der Zeit von 10 bis 18 Uhr Meldungen auch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 – 1157115 abgegeben werden.

Einen zusätzlichen Anreiz zur Teilnahme dürften auch die Preise geben, darunter ein Volkswagen-Trekking Bike, ein Fernglas, Buchgutscheine, Insektenhotels, Nistkästen und Samenmischungen.

Related posts