Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Weihnachtswunschbaum der Silvesterinitiative aufgestellt

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Für viele Kinder bleiben Weihnachtsgeschenke ein Wunschtraum. Finanziell schwache und bedürftige Familien können es sich oft nicht leisten, Geschenke für die Kinder unter den Baum zu legen. Dafür gibt es seit rund zehn Jahren die Weihnachtswunschbaum der Silvesterinitiative.

Die Volksbank stellt einen Tannenbaum in den Geschäftsräumen in der Klosterstraße auf, Käthe Kemna und Claudia Depping von der Rintelner Silvesterinitiative schmücken ihn und hängen Wunschherzen von Kindern im Alter von 2 bis 12 Jahren auf. Zusammengetragen wurden die Wunschzettel vom Kinderschutzbund, dem Jugendamt, der Diakonie und der Frühförderung der Arbeiterwohlfahrt (AWO). 103 sind es in diesem Jahr und sie wurden von der Silvesterinitiative vorher geprüft. Leider, so berichtet die Vorsitzende der Silvesterinitiative, Käthe Kemna, habe es in der Vergangenheit Fälle gegeben in denen Kinder das Geschenk noch in der Volksbank ausgepackt und nicht bis zur Bescherung an Heiligabend gewartet hätten. Da dies nicht im Sinne des Weihnachtsfestes sei und auch für den Geschenkespender alles andere als eine schöne Vorstellung ist, wolle man in Zukunft sicherstellen dass es nur dann ein Geschenk gebe, wenn die Familie Weihnachten auch mit einem Baum feiere und die Geschenke an Heiligabend auspacke.

01-rintelnaktuell-silvesterinitiative-weihnachtswunschbaum-kinderwuensche-volksbank-aktion-geschenke
Claudia Depping, Käthe Kemna (beide von der Rintelner Silvesterinitiative) und Volksbank-Marktbereichsleiter Ansgar Haverkamp vor dem Weihnachtswunschbaum in der Filiale „Klosterstraße“.

Einige der Wünsche sind sehr präzise formuliert. So stehen Lego Sets mit genauen Teilenummern auf den Sternen beschrieben, oder auch Spielzeug aus dem Film „Die Eiskönigin“. Andere wiederum wünschen sich etwas Allgemeines von Barbie oder „Hello Kitty“. Eins haben aber alle Wunschzettel gemeinsam: Der Wert darf höchstens 40 Euro betragen. Auch das wird geprüft. „Wir hatten auch schon mal Tablets für die ganze Familie auf dem Wunschzettel, vier Stück zu je 149 Euro, das geht natürlich nicht“, berichtet Kemna.

Noch bis zum 16. Dezember können die Geschenke in der Volksbank abgegeben werden. Die Vorgehensweise ist dabei so, wie bei der Herzenswunsch-Aktion in der Sparkasse: Vorbeikommen, Wunschzettel aussuchen und kopieren, Geschenk kaufen, verpacken und in der Klosterstraßen-Filiale abgeben. Die Geschenke-Ausgabe findet am 22. Dezember, also zwei Tage vor Heiligabend, statt.

02-rintelnaktuell-silvesterinitiative-weihnachtswunschbaum-kinderwuensche-volksbank-aktion-geschenke

 

Related posts