Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Weser-Fit-Rinteln startet Netzwerk für Covid19-Genesene

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Das Weser-Fit-Rinteln ist dabei, ein Netzwerk für Menschen zu entwickeln, die unter den Folgen einer Covid19-Erkrankung leiden und nach ihrer Genesung ihre Leistungsfähigkeit und Lebensqualität verbessern möchten.

Da in diesem Bereich alles Neuland betreten ist es aus Sicht von Weser-Fit-Leiterin Maike Wagenaar wichtig, die verschiedenen Aspekte von Gesundheit mit einzubeziehen und den Betroffenen eine Plattform mit Hilfsmöglichkeiten, Therapiemöglichkeiten, Ansprechpartnern und Möglichkeiten für gemeinsamen Austausch zu geben. „Der Ansatz besteht in unterschiedlichen Professionen für unterschiedliche Beschwerdebilder“, erklärt Wagenaar. Von diesem Netzwerk sollen die Betroffenen partizipieren. Bewegung, psychische Gesundheit, Immunsystem und Hilfe bei Geschmacks- und Geruchsstörrungen oder gegebenenfalls andere Folgen sind zur Zeit im Fokus der Planungen. Als Netzwerkpartner ist das Sport- und Gesundheitszentrum Weser-Fit-Rinteln, die Naturheilpraxis Julia Thieme, die BKK24 und die Logopädische Praxis Seidel & Jones beteiligt.

Wagenaar geht davon aus, dass sich das Netzwerk erweitern wird, „da alle rund um das Thema Covid-19 in einem Lernprozess stecken“, wie sie formuliert. Betroffene Personen können sich ab sofort telefonisch oder per Mail beim Weser-Fit melden um einen Termin für ein ausführliches Erstgespräch zu vereinbaren. Gemeinsam werden die momentanen Herausforderungen herausgearbeitet und mögliche Unterstützungen im Netzwerk benannt.

Weitere Möglichkeiten sind: Individuelles Bewegungs- und Beratungsangebot über die Online-Dienste Skype oder Zoom und Individualsport oder Sport in Kleingruppen mit verschiedenen Schwerpunkten, sobald Veränderungen in der Corona Verordnung dies möglich machen Dabei profitiert das Weser-Fit-Rinteln laut Wagenaar von etablierten Gruppen im Bereich Lungen-und Herzsport mit entsprechend qualifizierten Übungsleitern. Ebenfalls möglich ist der Austausch untereinander über Videoplattformen oder wenn erlaubt im direkten Kontakt und mit Beteiligung der Netzwerkpartner.

„Wir starten mit diesem Programm einen Testballon, und sind gespannt wie die Rückmeldungen sind“, schließt Wagenaar die Mitteilung und ergänzt, „als einer größten Sportvereine in der Region verbinden wir auch unseren gesellschaftlichen Auftrag als Sportverein damit, dieses Angebot auch für Nichtmitglieder anzubieten. Es wird auch keine einmalige Aktion werden, sondern für längere Zeit ein Dauerthema im Sport und Gesundheitszentrum der VTR sein.“

Wer Interesse an dem Angebot hat, kann sich ab sofort per E-Mail an maike.wagenaar@weser-fit-rinteln.de wenden oder telefonisch Dienstags und Donnerstags von 8 – 13 Uhr unter 05751/42800 melden.

Related posts