Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Aus dem Polizeibericht: Vandalismus, Unfallflucht, Fahrraddiebstahl, Heckenbrand

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Vandalismus in Exten.

In der Zeit von Freitag, 7.7.2017, 21:30 Uhr bis Sonntag, 9.7.2017, 15:30 Uhr, beschädigten unbekannte Täter in Exten, Am Sportplatz, ein Tor und ein Schild bei den Tennisplätzen. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

Fahrraddiebstahl in Rinteln.

Am Freitag, dem 7.7.2017, wurde im Zeitraum von 16:20 Uhr bis 16:45 Uhr, auf dem Combi-Parkplatz in der Großen Tonkuhle in Rinteln, ein graues Herren-Trekking-Rad der Marke Pegasus gestohlen. Es war am Fahrradständer neben der Bratwurstbude angeschlossen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Rinteln unter 05751/95450.

Unfallflucht in der Brennerstraße.

Ebenfalls am Freitag, 7.7.2017, in der Zeit von 18:00 – 19:50 Uhr, wurde bei schwarzen VW, der in der Brennerstraße in Richtung Mühlenstraße geparkt war, vermutlich durch den Durchgangsverkehr der Außenspiegel auf der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne um sich um den Schaden zu kümmern oder diesen polizeilich zu melden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rinteln unter 05751/95450 in Verbindung zu setzen.

Audi in Krankenhagen beschädigt.

Am 5.7.2017, gegen 17:00 Uhr, wurde auf dem Kundenparkplatz des Combi-Marktes an der Extertalstraße in Krankenhagen ein silber-grauer Audi A5, vermutlich durch den Anstoß mit einem Einkaufswagen, beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rinteln unter 05751/95450 in Verbindung zu setzen.

Heckenbrand in Hattendorf.

Nach einem aktuell vorgefallenen Heckenbrand nach Gartenarbeiten mit einem Abflammgerät im Bereich Auetal am 6.7.2017, bei welchem neun Sträucher einer Gartenhecke, zwei Mülltonnen sowie etwa zwei Meter Gartenzaun in Brand gerieten, weist die Polizei Rinteln nochmal zu besonderer Vorsicht und Achtsamkeit bei dem Umgang mit Geräten, die zur Unkrautentfernung durch Flamme, bzw. Hitze genutzt werden können: „Der unachtsame Umgang mit Gasbrennern kann, insbesondere bei Trockenheit oder windigem Wetter, große Schäden verursachen. Es kann zu Bränden kommen, da die Wärmestrahlung über mehrere Meter hinweg reicht und so Pflanzen, Holzteile an Häusern und Carports oder ganze Wärmedämm-Fassaden entzünden kann. Als Vorsichtsmaßnahme bei Arbeiten mit Gasbrennern bietet es sich für den Ernstfall an, einen angeschlossenen und unter Wasserdruck stehenden Gartenschlauch in entsprechender Länge vorzuhalten.“

(Quelle: Polizei Rinteln)

Related posts