Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Neues Infoterminal in der Tourist-Info am Rintelner Marktplatz

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Als Ergänzung zu klassischen, persönlichen Beratungsangeboten und dem bekannten Tourismus-Prospektmaterial steht seit einigen Tagen in der Tourist-Info am Rintelner Marktplatz auch ein Indoor-Multimedia-Infoterminal zur Verfügung.

Auf dem 49-Zoll-Touchscreen-Display, das mit seinem Gehäuse nicht ohne Grund an ein großes Smartphone erinnert, lassen sich aufbereitete Inhalte zu Veranstaltungen, Unterkünften, Gastrobetrieben, Entdeckertipps, Touren und Wetter abrufen. Auch eine Fahrplanauskunft auf den Seiten der Deutschen Bahn wird angeboten. Die Bedienung ist so simpel wie bei einem modernen Smartphone: Drücken, wischen, fertig.

Einfach zu bedienen wie ein Smartphone: Das 49-Zoll-Touchscreen-Infodisplay zeigt Events, Gastro-Angebote und Tourist-Infos.

„Das Thema Digitalisierung stellt uns vor Herausforderungen“, so der Geschäftsführer des Touristikzentrums Westliches Weserbergland (TWW), Matthias Gräbner, „wir müssen die Besucher und Gäste vor Ort erreichen und zunehmen digitale Services anbieten.“ Bereits im 2011 habe man angefangen, in digitale Infrastruktur zu investieren. Das Projekt sei über LEADER-Fördermittel finanziert worden. Ein solches „Erfolgs-Terminal“ steht am Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica und werde mit über 200 Zugriffen pro Tag sehr gut genutzt, so Gräbner. In Rinteln hat man jetzt das erste „Indoor“-Terminal umgesetzt. Bei der Anschaffung des Terminals wurde das TWW von der Touristikgemeinschaft Lippisches Bergland/Weserbergland unterstützt. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Extertal, Monika Rehmert, und Rintelns Bürgermeister Thomas Priemer waren bei der offiziellen Vorstellung dabei.

Von links: Monika Rehmert (Bürgermeisterin der Gemeinde Extertal), Matthias Gräbner (Geschäftsführer TWW), Heike Brandt (Mitarbeiterin TWW), Kathi Steding (Pro Rinteln), Thomas Priemer (Bürgermeister der Stadt Rinteln)

Neben den bekannten Inhalten wird das Infoterminal künftig auch mit weiteren Extras, wie zum Beispiel 360-Grad-Panoramen, bestückt. So können Besucher sich einen „Rundum-Eindruck“ von touristischen Ausflugszielen verschaffen. Zukunftssicher ist das Gerät auch dank der eingebauten Kamera. Darüber könne die Software künftig registrieren, ob Einzelpersonen, Familien oder ganze Gruppen davor stünden und standortbezogen bevorzugt Gruppen- oder Individualangebote anzeigen.

Übrigens – Wer außerhalb der Öffnungszeiten auf die Inhalte des Infoterminals zugreifen möchte, speichert sich am Besten folgenden Link im Browser seines Smartphones ab: https://s.et4.de/4Ns1 (iv)

Related posts