Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Pro Rinteln ist für alle da“: Stadtmarketingverein begrüßt neue Mitglieder

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Der Stadtmarketingverein Pro Rinteln ist auch in Corona-Zeiten sehr aktiv, wie der Vorsitzende Thomas Gieselmann und die Vize-Vorsitzende Claudia Döpke jetzt bei einem Pressegespräch mitteilten. So habe man verschiedene Veranstaltungen in der Planung, die im nächsten Jahr umgesetzt werden sollen. Eine davon trägt den Arbeitstitel „Rinteln erleben“ und soll eine Art heimische Gewerbeschau werden, mit Standorten in der Innenstadt verteilt, an denen sich Firmen und Unternehmen präsentieren können. Auch „Rinteln mobil“, einst aus der Autoschau entstanden und zur Messe für Mobilität aller Art geworden, soll im nächsten Jahr endlich wieder stattfinden.

Die Vorsitzenden räumen bei der Gelegenheit mit einem weit verbreiteten Vorurteil auf: „Pro Rinteln ist nicht nur der Verein des Einzelhandels. Als vor rund 20 Jahren der damalige Gewerbeverein mit Pro Rinteln fusionierte, waren in ersterem natürlich schwerpunktmäßig Einzelhändler vertreten und diese sind nach wie vor eine starke und aktive Gruppe, doch Pro Rinteln, das sind auch Vereine, Unternehmer und Einzelpersonen, die sich einbringen.“ Auch große Industriebetriebe wie WeserGold und große lokale Warenhäuser wie der Marktkauf Rinteln zählen zu dem rund 130 Mitglieder umfassenden Verbund.

Von links: Udo Schobeß, Franz-Josef Stöckl, Sebastian Blaumann, Markus Anhalt mit Claudia Döpke und Thomas Gieselmann vom Pro-Rinteln-Vorstand.

Kürzlich trat auch der Rintelner Carnevalsverein (RCV) dem Stadtmarketingverein bei. Für RCV-Vorstandsmitglied Udo Schobeß sei die Mitgliedschaft ein guter Beitrag zur Entwicklung des Standortes und die Möglichkeit, etwas zurückzugeben. Neu in der Arbeitsgruppe Handwerk ist Heizungsbaumeister Markus Anhalt, in der Arbeitsgruppe „Sport und Gesundheit“ engagiert sich Sebastian Blaumann von der Online-Plattform Rinteln-Sport und auch die Vereinigten Chöre Rinteln (VCR) haben nach längerer Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing den Schritt zur Mitgliedschaft vollzogen. „Ohne Pro Rinteln würde es das Hafenfest und das Blumenwallfest nicht geben“, so der VCR-Vorsitzende Franz-Josef Stöckl, der den Verein als „wertvolle Schnittstelle zu Stadtverwaltung und anderen Institutionen“ sieht. Als private Einzelperson konnte der Verein Ulrich Seidel in den Reihen begrüßen. Langfristig sei es als Gemeinschaft wichtig, dass die Stadt lebendig und interessant bleibe, für Gewerbetreibende, Bürger und Touristen, gibt Seidel bekannt. Seine Mitgliedschaft sehe er als Möglichkeit, dazu einen Beitrag zu leisten.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das geplante „Rinteln erleben“-Event kündigt Gieselmann im Rahmen des nächsten verkaufsoffenen Sonntags an. Dieser soll am 10. Oktober stattfinden und dazu ist ein entsprechendes Rahmenprogramm mit Firmen und Vereinen geplant. Die finale Genehmigung dazu steht noch aus und wird dem Vernehmen nach von der kommenden Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen abhängig sein. Die Entscheidung fällt in der letzten Septemberwoche, so Gieselmann weiter und bekräftigt noch einmal das Motto: „Pro Rinteln ist für alle da!“. (vu)

Related posts