Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rintelner Carnevalsverein weiterhin auf Erfolgskurs

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Bei sommerlichen Temperaturen konnte der Vorsitzende des Rintelner Carnevalsvereins (RCV), Sebastian Westphal, den Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung über ein erfolgreiches Jahr berichten.

Bei vier großen Veranstaltungen konnte der RCV rund 1.250 Zuschauer und Gäste begrüßen. Davon allein rund 850 innerhalb von zwei Wochen bei den drei großen Karnevalsveranstaltungen im Brückentorsaal – Nachmittagssitzung, großer Kinderkarneval und Karnevalsparty mit großer Prunksitzung.

Besonders verwies Westphal auf die Nachmittagssitzung, bei der man im letzten Jahr wieder Tanzgruppen aus Slawno zu Gast hatte. „Grundsätzlich muss ich bei dieser Veranstaltung aber auch mal unterstreichen, das wir wohl der einzige Verein in der Stadt sind, der eine so große Veranstaltung für Senioren ausrichtet, die nicht Mitglied des Vereins sind“, betonte Westphal.

Sehr erfolgreich verliefen auch die etwas kleineren Karnevalsveranstaltungen des RCV – Neujahrsempfang, „Rintelner Weiberfastnacht mit Hexenmarsch oder auch die interne Rosenmontagsfeier.

Hintere Reihe, von links: Oliver Sperlich, Udo Schobeß.  Vordere Reihe, von links: Jörg Riechert, Matthias Seydel, Verena Stahlhut, Sebastian Westphal, Karl-Heinz Stahlhut. (Foto: privat)

Die vierte jährliche Großveranstaltung ist das „Rintelner Oktoberfest – Das Original“, das der RCV bereits seit sechs Jahren im Brückentorsaal ausrichtet und das stets ausverkauft ist. In diesem Jahr wird am 29.09. mit der Partyband INSANE und DJ Diegro gefeiert.

Aus der Tanzsportabteilung berichtete Steffi Fromme für das Trainerteam der Fürstengarde, der Min-Fürstengarde und der vier Tanzmariechen. Sabrina Westphal berichtete für die Showtanzgruppe „Die Wesernixen“. Alle Tanzgruppen haben über das gesamte Jahr trainiert und haben an verschiedenen Fortbildungen teilgenommen. Außerdem haben sie mit Auftritten örtliche Veranstaltungen wie den Tag des Sports oder Rinteln Mobil und auch so manche private Feier bereichert.

Die Fürstengarde sucht zur Zeit noch neue Tänzerinnen ab 14 Jahren und die Wesernixen suchen Verstärkung ab 18 Jahren.

Auch die Klosterelfen waren im letzten Jahr wieder unterwegs. Auf dem Fahrgastschiff Hameln erfreuten sie die Passagiere mit zwei tollen Auftritten.

Die Rintelner Jungs konnten ebenfalls über ein erfülltes und erfolgreiches Jahr berichten. Sie haben nicht nur das Finale der Niedersächsischen Narrengala eingeläutet, sondern belegten einen erfolgreiche zweiten und dritten Platz beim Schlager – und Gesangswettbewerb des KVN.

In Vertretung für Hans-Hermann Stöckl berichtete Jörg Riechert aus dem Elferrat, dem zur Zeit sogar 14 Mitglieder angehören. „Wer einmal dabei ist, der geht auch nicht so schnell wieder“, betonte Riechert und berichtete, dass dies Herren nicht nur als Deko auf der Bühne sitzen, sondern auch bei den Gestaltung des Saals und im Programm immer eine wesentliche Rolle spielen.

Über solide Finanzen und Mitgliederzahlen berichtete Schatzmeisterin Verena Stahlhut. Einige wenige Austritte konnten mit einer Vielzahl von Eintritten ausgeglichen werden. (pr)

Related posts