Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rintelner Ernestinum und japanische Horyuji Kokusai High School unterzeichnen Freundschaftsvertrag

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Ernestinums-Schulleiter Reinhold Lüthen und Toshio Morimoto, Leiter der Horyuji Kokusai High School in Ikaruga (Japan) unterzeichneten jetzt einen Freundschaftsvertrag zwischen den beiden Bildungseinrichtungen.

In dem Dokument soll die Freundschaft und Partnerschaft beider Schulen vorbehaltlich der Zustimmung der Schulgremien auf dauerhafte Zeit besiegelt werden. Sie soll den kulturellen Austausch, die Verbesserung von Fremdsprachenkenntnissen, sowie natürlich die gesellschaftlichen Beziehungen zwischen den Institutionen stärken und festigen.

Von links: Masayuki Takano, Toshio Morimoto, Reinhold Lüthen, Markus Rass

Morimoto war mit einer 15-köpfigen Schülergruppe (13 Mädchen und 2 Jungen) und Klassenlehrer Masayuki Takano am 28. Juli in Hamburg eingetroffen, wo eine Besichtigung von Sehenswürdigkeiten in der Hansestadt auf dem Programm stand. Weiter ging es zum Heide Park in Soltau, ehe die Gruppe am 31. Juli ihre Gastfamilien in Rinteln erreichte. Es folgten Besuche und Führungen durch die Rattenfängerstadt Hameln, zum hannoverschen Landtag und Rathaus sowie Aegidienkirche der niedersächsischen Landeshauptstadt, die gleichzeitig Partnerstadt der japanischen Stadt Hiroshima ist. Bereits im Januar diesen Jahres reiste eine zehnköpfige Gruppe von Ernestinums-Schülern zu einem Besuch nach Japan. Der Austausch soll unter Koordination von Mathe- und Philosphie-Lehrer Markus Rass zukünftig ausgebaut werden. Die Schülergruppe aus Japan verabschiedet sich am heutigen Mittwoch von ihren Rintelner Gastfamilien und wird Deutschland morgen verlassen. Gute Reise und auf Wiedersehen in Rinteln!

Related posts