Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rückblick auf drei tolle Tage: Rintelner Altstadtfest weiß auch 2019 zu begeistern

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

In Rinteln weiß man, wie gefeiert wird: Beim diesjährigen Rintelner Altstadtfest war an drei tollen Tagen wieder für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Die Open-Air-Fete inmitten der historischen Altstadt startete am Freitagabend mit einer kleinen Verzögerung.

Die Schülertanzgruppe aus Slawno stellte sich am Freitag vor und verschob den Auftritt auf Sonntag.
Der K Shoes Männerchor aus Kendal schmetterte Songs aus englischen Kehlen über den Rintelner Marktplatz.
Auch am Sonntag trat der Kendaler Männerchor gutgelaunt auf.

Sowohl die Schülertanzgruppe aus der polnischen Partnerstadt Slawno, als auch der K Shoes Männerchor aus Kendal in England wurden von Verkehrsproblemen und Staus auf der A2 in Ost- und Westrichtung am rechtzeitigen Eintreffen in der Weserstadt gehindert. Da der passende Bodenbelag fehlte, beließen es die Schüler aus Slawno bei einer Vorstellung und holten die Tanzaufführung kurzerhand am Sonntag nach. Die rüstigen Herren von der Insel wussten hingegen mit robustem Gesang zu gefallen und spielten sich im Laufe der Vorstellung erst so richtig warm.

Bürgermeister Thomas Priemer eröffnete das Rintelner Altstadtfest am Freitag.

Als Bürgermeister Thomas Priemer die Veranstaltung offiziell eröffnete, erinnerte er an den Motor der Städtepartnerschaften, den kürzlich verstorbenen Vorsitzenden des Rintelner Städtepartnerschaftsvereins, Dietrich Lange, und mahnte, den Prognosen aus Wetter-Apps nicht zu viel Bedeutung zukommen zu lassen. Tatsächlich regnete es am Freitagabend, doch das tat der tollen Atmosphäre keinen Abbruch. Zumal kurz vorher die Sonne mit einem fulminanten Sonnenuntergang inmitten der Fachwerkgebäude einen grandiosen Übergang ins Wochenende einläutete.

Am Freitagabend gab es einen atemberaubenden Sonnenuntergang zu bewundern.

Das zugehörige Foto wurde auf der Rinteln-Aktuell-Facebookseite mehrere hundert Mal ge“liked“ und erhielt auch auf unserem Instagram-Account viel Zuspruch. Während des Abends bespielten „7 Beats“ die Zuhörer auf der Volksbankbühne am Marktplatz, während „Stürmer De Luxe“ das Publikum auf der Kirchplatz-Nordseite auf der Sparkassen-Bühne bei Laune hielten. Und am Kirchplatz-Süd (Extalerbühne) heizten „The New Brand Splendid“ mit handgemachter Musik aus dem Schaumburger Land so richtig ein und ließen Bands wie Simply Red und Coldplay zwischen Nikolaikirche und Fachwerkbauten aufleben.

Das Musikprogramm wurde am Samstag mit dem Auftritt des Symphonischen Blasorchesters, der Band „It´s me“ und Patrick Lueck eingeläutet. Wer zwischen leckeren Essensangeboten und Getränkebuden hin- und herpendelte, verpasste nichts vom reichhaltigen Programm und war zudem auch noch stets wohlgenährt und gut mit Flüssigkeit versorgt – was bei sommerlichen, schwül-warmen 26 Grad und reichlich Wind mehr als empfehlenswert war.

Nach der melodischen Panflöten- und Alphorn-Show läuteten „Daisy Town“ das Nachmittagsprogramm am Marktplatz ein. Die Country- und Western-Band um Bandleader Daniel Ellermann und (neu dabei) Silvia „Sly“ Eyres, Markus Lehmann, Norman Inoue, Tobias Carmine und Finn Adam spielte rockige Arrangements und ließ dabei echtes US-Flair aufkommen. Zeitgleich buhlte das Schlager DeLuxeDuo und „The Ray Pasnen Band“ um die Gunst der Gäste, ehe die „Schlager Rebellen“, „Das Fiasko“ und die beliebte „Wannabeatz“-Liveband den Abend einläuteten.

Dank frisch verlegtem Bodenbelag konnten die Tanzgruppen aus Slawno und vom Rintelner Carnevalsverein am Sonntag auftrumpfen.

Volles Programm (und – wie zu erwarten – volles Haus) am Sonntag, dem letzten Altstadtfest-Tag in Rinteln. Auf der Extalerbühne unterhielten Michael Kluwe, Antonina Li und Sonny B. das Publikum, während auf der gegenüberliegenden Kirchplatzseite, auf der Sparkassenbühne, Patrick Lueck und Jo´s Partyband mit Evergreens und Hits der letzten Jahrzehnte begeisterten.

Beim Lions Club Rinteln gab es Getränke für den guten Zweck zu erwerben: Die Erlöse kommen der Unterstützung wohltätiger Projekte zu Gute.

Das Symphonische Blasorchester der Stadt Rinteln läutete den Samstag auf dem Marktplatz ein.

Auf dem Marktplatz gaben sich die Herren aus Kendal ein weiteres Mal ein Stelldichein, gefolgt von den Schülern aus Slawno, Tanzschülern von „Dance 1“, der Bühnenshow „American Dance Cocker“ und zum Abschluss der Magic Boogie Show, die mit ihrem Mix aus Rock´n´Roll, Swing und Boogie Woggie eine kleine Zeitreise in die USA der 50er und 60er Jahre unternahm.

Vom Riesenrad auf dem Kirchplatz bot sich so manche interessante Perspektive über das Altstadtfest.

Auch das schönste Altstadtfest hat mal ein Ende, so bleibt allen Besuchern nur die Erinnerung an 2019 und die Vorfreude auf 2020, wenn es wieder heißt: Rock, Pop und Swing bei freiem Eintritt an drei tollen Festivaltagen in Rintelns Innenstadt.

Galerie: Impressionen vom Rintelner Altstadtfest 2019

Related posts