Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Veränderungen im Busverkehr – Bürgermeister Priemer im Gespräch mit den Verkehrsbetrieben Extertal

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Veränderungen im Busverkehr der Verkehtsbetriebe Extertal (vbe) führten zu vermehrten Beschwerden von Rintelner Bürgern bei der Stadtverwaltung. Jetzt hat Bürgermeister Thomas Priemer den Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Extertal GmbH (vbe), Sven Oehlmann, erneut um ein Gespräch gebeten.

Die Änderungen bei einigen Buslinien (wir berichteten) resultieren aus einer Reduzierung des Angebotes um Parallelverkehre und somit Senkung der Emissionen im Stadtkern. Weiterhin sollte eine Anbindung des neuen Einkaufzentrums „Große Tonkuhle“ erfolgen. Insgesamt wurde eine Optimierung der „Vertaktung“ der Verkehre erreicht. Ebenso wurde der Fahrzeugeinsatz optimiert. Es kommen jetzt mehr Sprinter statt Großraumbusse zum Einsatz.

Die vbe hatte im Vorfeld zu den Veränderungen das beabsichtigte Linienkonzept bei der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) als Genehmigungsbehörde vorgestellt und erläutert.
Die Fahrgäste der vbe sowie alle am Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) Beteiligten wurden im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit per Presseinformation, Veröffentlichung auf der Homepage der vbe sowie über entsprechende Fahrplanaushänge an den Haltestellen von den Veränderungen informiert.

01 rintelnaktuell bushaltestelle linie grosse tonkuhle nordstadt

„Der Umfang der von der vbe durchgeführten Bekanntmachung über die Veränderungen im Busverkehr entspreche dem gehobenen Standard und war in der Vergangenheit in Rinteln in diesem Umfang ausreichend. Intern werden vor jeder Änderung im Fahrplan die Mitarbeiter über die Veränderungen schriftlich informiert“, heißt es in einer jetzt veröffentlichten Pressemeldung der Stadt Rinteln, „es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass unmittelbar nach Einführung neuer Systeme auch der eine oder andere Mitarbeiter gelegentlich im Rahmen der Einarbeitung in das neue Konzept selbst noch nicht routiniert genug ist, um alle Fragen der Kunden voll umfänglich zu beantworten. Geschäftsführer Oehlmann bittet dabei um Verständnis.“

Priemer und Oehlmann diskutierten intensiv über bessere Informationswege. Änderungen im Linienverkehr werden auch zukünftig nicht auszuschließen sein. Bürgermeister Priemer bat Herrn Oehlmann, die Möglichkeit für eine Smarthone-App zu prüfen. Die Stadt wird einen Antrag an vbe richten mit dem Ziel, die Fahrpläne oder sonstige Veränderungen per Handy abrufen zu können. Damit könnten viele Fahrgäste topaktuell die gewünschte Busverbindung abrufen.
Wenn es möglich ist, z.B. über die App des „Touristikzentrum Westliches Weserbergland“ Reisen oder Veranstaltungen verbindlich buchen zu können, sollte eine Fahrplan-App ebenso möglich sein.

Gleichwohl erkennt auch Bürgermeister Priemer an, dass in der Vergangenheit bei verkehrsplanerischen Konzepten niemals alle Bedürfnisse der Fahrgäste gleich gut berücksichtigt werden konnten.
Geschäftsführer Oehlmann ist gerne bereit, zusammen mit Bürgermeister Priemer noch einmal in einem persönlichen Gespräch die Belange des Seniorenbeirates zu vertiefen. (pr)

(Quelle: Stadt Rinteln)

Related posts