Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Schaumburger Innenansichten: Neuer Bildkalender der Volksbank zum Weltspartag erhältlich

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Die Partnerschaft der Volksbank in Schaumburg und dem Rintelner Fotografen Rolf Fischer trägt auch im 20. Jahr wieder Früchte. Mit der Kamera im Gepäck und der nötigen Geduld ausgestattet, machte sich Fischer erneut auf den Weg durch die Schaumburger Region um interessante Motive für den Kalender zu erkunden. Die Ergebnisse sind im neuen Bildkalender zu sehen, der zum Weltspartag 2018, am Dienstag, 30. Oktober 2018, in einer Auflage von 10.000 Stück in allen Geschäftsstellen der Volksbank in Schaumburg kostenlos bereit liegt.

Bereits auf dem Titelbild ist ein interessanter Blick auf das eindrucksvolle Dogen-Geländer im historischen Treppenhaus des Rintelner Prinzenhofs gegeben. Weiter geht es zur Esplanade in Bad Nenndorf, die historische Windmühle in Eisbergen, das Palais in Bückeburg, den Kreuzgang im Kloster Möllenbeck, der St. Nikolai-Kirche in Rinteln und vielen weiteren, beeindruckenden Locations.

Von links: Fotograf Rolf Fischer mit Martina Tellermann und Petra Kallwaß von der Volksbank in Schaumburg mit einigen der Motive aus dem neuen Kalender.

„Die Schaumburger Innenansichten gewähren Blicke in historische Räume in Schaumburg, die manchmal auch mit bestimmten Sagen und Geschichten verbunden sind. Selbst gebürtige Schaumburger finden in diesem Kalender sicher noch den einen oder anderen Ort, der ihnen noch nicht bekannt war“, sagte Martina Tellermann von der Volksbank bei der Vorstellung des Kalenders.

Petra Kallwaß, Leiterin Vertriebsmanagement, weiß: „Unser heimischer Bildkalender ist heiß begehrt. Bereits Mitte des Jahres fragen die Schaumburger nach der ersten Ausgabe.“ Die eingangs erwähnte Geduld benötigt Fischer immer wieder, wie er im Gespräch verrät. So kann es passieren, dass ein interessantes Motiv von einem Gerüst verdeckt wird und monatelange Renovierungarbeiten anstehen. Oder es wird kurzerhand ein neuer Teppich in einer bekannten Räumlichkeit verlegt. Dann muss man einfach warten – und wiederkommen. Bei Neuschnee muss Fischer schnell handeln. Landschaften und Motive mit weißer Pracht wollen zügig fotografiert werden, ehe sie wegschmelzen. Wer weiß schließlich, ob die Winterstimmung so bald wiederkommt?!


Related posts