Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Sommer-Tipp: Lästige Fliegen mit Wasser, Beutel und Münzen vertreiben

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Sommer, Sonne, Frühstücken auf Balkon und Terrasse. Doch wer kennt es nicht? Kaum sind Brötchen & Co. auf dem Tisch, summen und schwirren ungebetene Gäste umher und lassen sich auf den Nahrungsmitteln nieder: Fliegen. Auch bei geöffneten Fenstern finden sie schnell den Weg ins Innere der Wohnung und gehen uns dann dort auf den Nerv.

Doch statt zur Chemiekeule zu greifen, gibt es einen Trick, um die lästigen Fliegen zumindest größtenteils zu vertreiben. Dazu benötigt man nur einen durchsichtigen Kunststoffbeutel (Gefrierbeutel), ein paar Münzen, Wasser und eine Schnur oder einen Haken. Der Beutel wird teilweise mit Wasser gefüllt. Dann wirft man ein paar Geldmünzen hinein, knotet den Beutel zu und hängt ihn in der Nähe des Balkons, der Terrasse auf oder am geöffneten Fenster auf. Im Selbstversuch zeigt sich: Wo vorher noch regelmäßig Fliegen umherschwirrten, bleibt es jetzt überwiegend ruhig. Fliegen kommen entweder gar nicht erst in die Nähe oder summen schnellstens wieder davon.

Was die Ursache für dieses skurrile Phänomen ist, steht nicht abschließend fest. Wie den Kommentaren auf der englischsprachigen Internetseite „Holistic Horse“ zu entnehmen ist, scheint der Tipp mit den wassergefüllten Beuteln bei einigen Anwendern hervorragend zu funktionieren, während er bei anderen wirkungslos ist. Einige Nutzer vermuten, dass die Beutel auf die Facettenaugen der Fliegen verstörend wirken und diese darum einen großen Bogen um das so vorbereitete Areal machen. Möglicherweise könnte es durch das Wasser und die Münzen auch einen Prisma-Effekt geben, wodurch die Fliegen effektiv vertrieben werden. Die benötigten „Zutaten“ für das Hausmittel dürfte ohnehin jeder von uns im Haushalt vorrätig haben, von daher ist es einen Versuch allemal wert.

Related posts